Hockey Academy
Elite Women’s Hockey League

Dies war der erste Streich

Im ersten Halbfinalspiel um die Italienmeisterschaft gegen die Lakers aus Neumarkt reicht eine durchschnittliche Leistung


Hanna Elliscasis eröffnete den Torreigen mit einem Traumtreffer

Bozen, 03.03.2019 – Einmal mehr wurden die Eagles ihrer Favoritenrolle gerecht. In der traditionellen Halbfinalpaarung gegen die Mannschaft aus Neumarkt spielte sich das Geschehen überwiegend vor dem von Rita Flor gehüteten Tor der Heimmannschaft ab. Mit 40 Schüssen zu 14 waren die Eagles Südtirol das klar aktivere Team. Nur mit der Chancenauswertung hapert es immer.

Den Torreigen eröffnet Hanna Elliscasis mit einem Traumtor, nach Zuspiel von Eleonora Bonafini. Noch im ersten Drittel doppelt Chelsea Furlani nach.

Im Mitteldrittel legen die Eagles Südtirol noch zwei Treffer nach. Der erste in Unterzahl von  Samantha Gius mit einem präzischen Schuss ins Kreuzeck, der zweite von Valentina Bettarini. Das Ehrentor für die Lakers erzielt Anja Kristo mit einem schönen One Timer. Besonders schwer wiegt der Ausfall von Sara Magnanini, die sich bei einem Zusammenprall, das Handgelenk bricht. Die Saison ist für sie damit vorzeitig zu Ende. Nach Nadia Maier und Hannah Peer ist das schon der dritte Ausfall in der laufenden Saison.

Im Schlussdrittel runden Franziska Stocker und Chelsea Furlani das Ergebnis ab.

Das zweite Halbfinalspiel der Best-Of-Three-Serie findet am 9. März um 17 Uhr in der Eiswelle statt.

 

Die Details zum Spiel:

powerhockey.info/gamepage.php