Hockey Academy
Elite Women’s Hockey League

Eagles Südtirol beenden Regular Season mit Kantersieg

Die mit nur sechs Feldspielerinnen und einer Torfrau angereiste Mannschaft aus Turin glänzt aber mit hundertprozentiger Chancenauswertung.


Anna Callovini spielte in der ungewohnten Rolle als Verteidigerin (Archiv)

Bozen, 17.02.2019 – Um gleich Falschmeldungen vorzubeugen: Das Meisterschaftsspiel fand heute statt, weil es mit der Gastmannschaft so vereinbart war und auch kein anderer Termin verfügbar gewesen wäre und nicht weil die Eagles einer Spielverlegung nicht stattgegeben hätten, wie behauptet wird. Punkt.
Für die Tabellensituation der Eagles war das Spiel unerheblich, nicht so für Turin, denn im Kampf um die zweite Tabellenposition wären Punkte wichtig gewesen. Mit einer Rumpftruppe war das Vorhaben allerdings aussichtslos. Es wurde ein Spiel auf ein Tor, bei dem die Eagles 85 Schüsse und Turin gerade mal einen abfeuerten, aber der saß.

Shelby Perry glänzte, nach dem Hattrick gestern in Salzburg, heute mit einem Vierer. Die anderen fünf Treffer im 9:1 Endergebnis gingen auf das Konto von Chelsea Furlani, Franziska Stocker, Sara Magnanini, Anna Callovini und Samantha Gius.

 

Für die Eagles Südtirol stehen am kommenden Wochenende die Final Four in der EWHL auf dem Programm. Am 23. Februar kommt es um 13 Uhr im steirischen Kapfenberg zur ersten Halbfinalbegegnung. Auf wen die Eagles Südtirol treffen werden entscheidet sich erst heute Abend nach den Spielen der Vienna Sabres und KMH Budapests.

 

Die Details zum Spiel:

powerhockey.info/gamepage.php