Hockey Academy
Federazione Italiana Sport Del Ghiaccio
Elite Women’s Hockey League

Eagles Südtirol fischen wieder in Kanada

Die beiden Neuzugänge bei den Eagles kommen vom NCAA-Vizemeister Colgate Raiders


Shelby Perry (l) und Kaila Pinkney (r) im Dress der Colgate Raiders

 

Shelby Perry und Kaila Pinkney sollen dazu beitragen, den Titel in der European Women’s Hockey League, nach dem zweiten Platz in der vergangenen Saison, wieder nach Bozen zu holen.

Die am 3. Mai 1996 in Kingston Ontario geborene Linksschützin Perry hatte sich als Flügelstürmerin in der Abschlusssaison mit den Colgate Raiders 35 Punkte (10 Tore, 25 Assist) gutschreiben lassen. 

Mit 1,74 eine der „Großen“ bei den Eagles soll die kräftige Spielerin für die nötige Wasserverdrängung vor dem gegnerischen Tor sorgen. In diesem Bereich hatten die Eagles bisher eher Defizite gegenüber anderen Teams.

Die zweite im Bunde, die am 6. April 1996 in Denfield Ontario geborene Verteidigerin Kaila Pinkney, kommt ebenfalls von der Colgate University und ist überdies auch sonst mit Perry befreundet. Bereits beim Duo Renault/Piacentini in der Saison 2016/17hatte sich diese Strategie bezahlt gemacht. 

Als langjährige Mannschaftskameradin von Shelby Perry ist die ebenfalls Linksschützin schon mit den “Kreisen” der Stürmerin vertraut. Die mit 1,77 m großgewachsene Pinkney bringt die Erfahrung von 135 NCAA Spielen mit und gewann 2014 mit der U18-Nationalmannschaft Kanadas auch Gold bei der Weltmeisterschaft. Kaila Pinkney ist ein klassischer Stay-at-Home-Verteidiger, der vor dem Tor aufräumt. Nicht umsonst wurde sie bei den Colgate Raiders traditionell in Unterzahl-Situationen eingesetzt.

Mit den Raiders gewannen Perry und Pinkney den Conference-Titel der ECAC und qualifizierten sich für die Endrunde der College-Meisterschaft NCAA die so genannten Frozen Four wp sie eine erfolgreiche Saison immerhin mit dem zweiten Platz in einer der besten Ligen der Welt krönten. 

Shelby Perry, die die Nummer 6 tragen wird und Kaila Pinkney, Nummer 4, werden Ende August in Bozen erwartet.