Hockey Academy
Elite Women’s Hockey League

Eagles Südtirol stottern aber siegen

War das Hinspiel gegen die Lakers Neumarkt noch eine klare Sache gewesen, mussten sich die Eagles gestern schon mehr ins Zeug legen


Verteidigerin Valentina Bettarini erzielte zwei Tore

 

Bozen, 08.12.2018 - Der 16:0 Kantersieg in der ersten Begegnung der diesjährigen Meisterschaft spukte offensichtlich in den Köpfen der Adler herum. Dementsprechend locker gingen sie gestern auf Neumarkter Eis in die Begegnung.

Dass man aber selbst bei drückender spielerischer Überlegenheit – das Torschussverhältnis von 34 zu 9 und die Tatsache, dass man sogar in Unterzahl Powerplay spielte unterstreichen es – kein Tor erzielt, wenn man nicht genügend präzise ist, sollte eigentlich bekannt sein. Noch dazu wo Rita Flor im Tor der Lakers sich ein ums andere Mal als Bollwerk erwies.

Aus siebzehn Abschlüssen im ersten Drittel gelingt den Titelverteidigerinnen nur ein mickriges Tor. Eleonora Bonafini reagiert nach einem Schuss von Hanna Elliscasis am schnellsten. Das war in der 4. Spielminute. Danach kommt kaum mehr Zählbares. Im zweiten Spielabschnitt folgt prompt die Strafe für das lasche Auftreten. Die einzige wirkliche Gelegenheit nutzen die Lakers zum Ausgleich. Sarah Engele steht mutterseelenallein vor Martina Marangoni und gibt ihr das Nachsehen.

Die Kabinenpredigt von Fredy Püls zeigt Wirkung, dass es im Sport aber unmöglich ist einfach einen Schalter umzulegen und danach gut zu spielen, sieht man dennoch. Es braucht schon einen Doppelausschluss gegen den Gastgeber um den Bann zu brechen. Zunächst fälscht Samantha Gius einen Schuss von Valentina Bettarini ins Tor ab, dann erzielt Bettarini selbst mit einem Schuss von der blauen Linie das 3:1. Für den Deckel auf dem Spiel sorgt wiederum Valentina Bettarini nach toller Vorarbeit von Sara Magnanini.

Es ist war so ein Spiel wo die Aussage „das einzige was zu retten ist sind die drei Punkte“ absolut zutrifft, denn mit der spielerischen Note selbst kann niemand zufrieden sein.

 

Beim morgigen EWHL-Spiel in Ljubljana darf man sich so einen Auftritt nicht leisten, sonst wird selbst der Tabellennachzügler zur unüberwindbaren Hürde.

 

Die Details zum Spiel:

www.powerhockey.info/gamepage.php