Hockey Academy
Federazione Italiana Sport Del Ghiaccio
Elite Women’s Hockey League

Eagles Südtirol treffen acht Mal ins Rosa

Gegen den Liganeuling Budapest Selects lassen die Südtirolerinnen nichts anbrennen und sichern sich drei wichtige Punkte


Geburtstagskind Samantha Gius wurde von Martha Stocker und Angelo Gennaccaro als Beste ihres Teams geehrt (Foto Simone Femia)

 

 

Bozen, 28.10.2018 - Die Eiswelle bildete gestern eine besondere Bühne für das sechste EWHL-Spiel der laufenden Meisterschaft. Anlässlich der Aktion „Pink in the Rink“ im Rahmen der von der Italienischen Liga zur Krebsbekämpfung LILT ins Leben gerufenen Sensibilisierungskampagne bezüglich der Brustkrebsvorsorge, war Rosa die vorherrschende Farbe im Stadion. 

Zum Spiel gaben sich Landesrätin Martha Stocker, der Stadtrat für Jugend und Sport Angelo Gennaccaro, die Präsidentin des Landesbeirates für Chancengleichheit Ulrike Oberhammer, Stadträtin Monica Franch, der Präsident der LILT Paolo Coser und in Vertretung des Landeseissportverbandes Günther Ebnicher die Ehre.

Der Start des Spiels in dieser ungewohnten Tönung ist nicht berauschend, aber nach und nach löst die Heimmannschaft die Handbremse, übernimmt das Geschehen und geht in der sechsten Spielminute mit Beatrix Larger in Führung. Die Gäste aus Ungarn werden ab und an hauptsächlich durch Hanna Pinter und Andrea Kiss gefährlich. Mit dem Ergebnis von 1:0 für die Heimmannschaft geht es in die erste Pause.

Im zweiten Spielabschnitt legen die Eagles Südtirol den Grundstein zum Erfolg. Innerhalb von 16 Sekunden treffen Shelby Perry und Laura Kraus je einmal und schrauben das Resultat auf 3:0 hoch. Keine zwei Minuten später setzt Franziska Stocker noch eins drauf. In dieser Phase kommt Budapest durch eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Eagles zwar zum Ehrentreffer, aber das Aufbäumen bleibt ein Strohfeuer. Im Gegenteil, im Schlussabschnitt des teilweise recht „rustikal“ geführten Spiels, ziehen die Eagles mit vier Treffern endgültig davon. Zunächst ist Kapitän Chelsea Furlani im richtigen Moment zur Stelle, dann nutzt Shelby Perry eine Überzahlsituation, gefolgt von Franziska Stocker mit einem Hammer von der blauen Linie. Den Schlusspunkt setzt erneut Chelsea Furlani mit einem Tor in Unterzahl.

Mit dem Dreier klettern die Eagles auf 10 Punkte aus sechs Spielen und festigen den vierten Tabellenplatz.

Für die Eagles geht es bereits am Mittwoch, 31.10.2018 um 20:30 auf heimischem Eis mit dem ersten Spiel in der Italienmeisterschaft weiter. Zu Gast sind die Lakers Neumarkt, deren Abordnung im gestrigen Spiel die Eagles Südtirol lautstark unterstützte.

 

Die Details zum Spiel:

www.eishockey.at/de/s/livescores/