Hockey Academy
Federazione Italiana Sport Del Ghiaccio
Elite Women’s Hockey League

Evelyn Bazzanellas Rückennummer 12 „eingefroren“

Einen besonderen Vorspann erlebte das Derby gegen die Lakers am Sonntag in der Eiswelle


Bozen, 18.12.2017 – Es ist Gepflogenheit in einigen Sportarten, die Rückennummer des Trikots besonders verdienter Spieler, die sich aus dem aktiven Sport zurückgezogen haben, aus dem Verkehr zu ziehen. Es ist eine besondere Ehrbezeugung, eine Nummer nicht mehr an andere Spieler zu vergeben.

Wenn es im italienischen Fraueneishockey eine Spielerin gibt, die sich diese Ehre verdient hat, dann mit Sicherheit Evelyn Bazzanella. Zweiundzwanzig Jahre lang – also immer – trug sie zwischen 1992 und 2014 das Trikot der Eagles. In dieser Zeit absolvierte sie über 300 Spiele in der Italienmeisterschaft und der EWHL, einen Großteil davon als Kapitän. Außerdem trug sie 39 Mal das Trikot der italienischen Nationalmannschaft bei Weltmeisterschaften und Olympiaqualifikationsturnieren. Als besonderer Höhepunkt ihrer Karriere gilt aber mit Sicherheit die Teilnahme an den olympischen Winterspielen in Turin 2006.

Gestern wurde nun die Nummer 12 offiziell zurückgezogen und Evelyn Bazzanella überreicht. Aber obwohl Sie sich aus dem aktiven Wettkampfsport zurückgezogen hat, trainiert Eve immer noch mit den Eagles und leistet der Mannschaft unbezahlbare Unterstützung als Physiotherapeutin.