Hockey Academy
Federazione Italiana Sport Del Ghiaccio
Elite Women’s Hockey League

EWHL 2018/19 – Das Teilnehmerfeld steht

Ende Juli dürfte auch der Spielkalender der nächsten Saison stehen


Bozen, 05.07.2018 – Neun Mannschaften werden sich ab September wieder den begehrten Titel der European Women’s Hockey League streitig machen und Titelverteidiger Sabres Wien jagen. Allen voran die Eagles Südtirol als amtierender Vizemeister.
Daneben sind wieder KMH Budapest, DEC Salzburg, Aisulu Almaty und die Neuberg Highlanders dabei. Die Southern Stars werden unter der Bezeichnung KEHV Lakers Kärnten als Auswahl des Landesverbandes Kärnten ins Rennen gehen.
Leider nicht mehr dabei sind der dänische Vertreter Hvidovre – im Sommer sind acht Spielerinnen und der Trainer ins schwedische Malmö abgewandert - und SKP Bratislava.
Neu am Start ist eine zweite Mannschaft aus der ungarischen Hauptstadt, MAC/FTC Budapest, und SŽ Olimpija Ljubljana. Nach Jahren gibt sich in der EWHL also wieder ein slowenischer Vertreter die Ehre. Höchstwahrscheinlich ist Olimpija deckungsgleich mit der slowenischen Nationalmannschaft, die versucht international wieder Anschluss zu finden.
Die Saison wir Anfang September beginnen und Ende Februar, Anfang März mit dem Finalturnier der besten vier Mannschaften enden.

Am EWHL Supercup nehmen Aisulu Almaty, Eagles Südtirol, die Sabres Wien, der ESC Planegg, der ECDC Memmingen, SKP Bratislava, KMH Budapest und das LLZ Salzburg teil. Nicht mehr dabei ist die Mannschaft aus Ingolstadt.