Hockey Academy
Federazione Italiana Sport Del Ghiaccio
Elite Women’s Hockey League

IHLW – 18 zu 1 gegen den HC Como

Nur drei Mal in ihrer Geschichte hatten die Eagles mehr Tore in einem Spiel erzielt.


Bozen, 05.11.2017 - Es ist schon einige Jahre her und der Gegner war die Frauenmannschaft von Asiago, der leider nur eine kurze Existenz beschert war. 26:0, 21:0 und 20:0 lauteten die Resultate.

101 Schüsse in 60 Minuten Spielzeit – so oft haben die Eagles das Tor von Como gestern unter Beschuss genommen, ist rekordverdächtig für die italienische Liga und dennoch haben die beiden Torfrauen von Como Chiara Vola und Daniela Casirghi, die beide jeweils neun Mal hinter sich greifen mussten, ihre Sache eigentlich gut gemacht, wenn man bedenkt wie übermächtig die Eagles Südtirol eigentlich waren. Die Übermacht zeigt sich auch daran, dass Como nur insgesamt vier Mal auf das von Martina Marangoni gehütete Tor der Eagles feuern konnte. Dass die Mannschaft aus der Lombardei dabei ein Tor erzielen konnte lag eher an der Tatsache, dass es für einen Goalie wahnsinnig schwer ist, konzentriert zu bleiben, wenn man eigentlich nicht gefordert wird.

Bei den Eagles trat vor Allem Hannah Peer mit vier Toren und zwei Assist in Erscheinung, genauso wie die jungen Sara Magnanini (2), Anna Caumo (2) und die ehemaligen Spielerin von Como Aurora Abatangelo. Und auch Eleonora Bonafini hat ihre Ladehemmung abgelegt. Das ist das positive Fazit der einseitigen Partie, bei der Laura Kraus als Ausländerin aufgeboten wurde.

Aufgrund des Vier-Nationen-Turniers der U18 Nationalmannschaft in Asiago, geht es für die Eagles erst am 18. November mit dem EWHL-Heimspiel gegen den ŠKP Bratislava weiter.

 

Die Details zum Spiel:

www.powerhockey.info/gamepage.php