Hockey Academy
Elite Women’s Hockey League

In der Italienmeisterschaft bleiben die Eagles Südtirol auf Kurs

So wirklich gut lief das Spiel auch gegen die Lakers aus Neumarkt nicht, aber immerhin konnte der Sieg eingefahren werden


Tina Marangoni hielt ihren Kasten sauber

Bozen, 4.11.2019 – Keine 24 Stunden nach den Lakers Kärnten, sind die Lakers Neumarkt Gegnerinnen der Eagles.
Die Unterlandlerinnen haben von der Tatsache profitiert, dass Torino Bulls die Segel streichen musste und gleich vier Spielerinnen aus dem Piemont verpflichtet: Goalie Sara Belli, Clelia Iacomuzio, Valentina Ricca und Anna De La Forest.
Auch in diesem Spiel schießen die Eagles mehr als doppelt so oft auf das Tor, aber wenn man die Scheibe auch im leeren Gehäuse nicht unterbringt läuft etwas schief. Gut, dass die Eagles nach dem Startdrittel durch Tore von Eleonora Bonafini und Chelsea Furlani 2:0 in Führung liegen und die Lakers zum Nachrennen zwingen, andernfalls hätte auch dieses Spiel ein für die Eagles unangenehmes Ende nehmen können, denn die Lakers haben durchaus sehr gute Chancen. Das Mitteldrittel wird zur Nullnummer. Im Schlussabschnitt besorgt Jaime Fox mit einem Energieanfall und einer feinen Einzelleistung den dritten Treffer. Weitere Tore fallen nicht. Die Eagles bleiben zwar punktemäßig im Soll und führen die Tabelle nach fünf Spielen verlustpunktfrei an, aber spielerisch läuft es zurzeit nicht nach Wunsch.

Die Details zum Spiel:
http://www.powerhockey.info/gamepage.php?id=15465