Hockey Academy
Federazione Italiana Sport Del Ghiaccio
Elite Women’s Hockey League

#9 Valentina Bettarini

Valentina Bettarini#9

HOCKEY BIO

Club:

Auf Jugendniveau spielte Valentina, mit Ausnahme einer Saison mit den Aurora Frogs, bis zur U14 mit der männlichen Mannschaft des Hockey Club Bozen.

In den Jahren 2004-2005 debütierte sie in der italienischen Top-Frauen-Meisterschaft mit dem Eagles Bozen-Trikot, mit dem sie zwei Meisterschaften in zwei Saisonen gewann.

Im Sommer 2006, nach den Olympischen Spielen in Turin, wechselte sie in die höchste deutsche Damen-Liga (DEBL), wo sie mit dem SC Riessersee zwei Saisonen, beide auf dem dritten Platz abgeschlossen, spielte bevor sie zu einem anderen bayerischen Team, den ESC Planegg-Würmtal, wechselte und die Meisterschaft 2008-2009 auf dem zweiten Platz beendete. Im selben Jahr bestritt sie den European Womens Champions Cup in der ersten Runde mit dem Trikot des HC Agordo, und in der zweiten Runde mit dem ESC Planegg.

Im Sommer 2009 wechselte sie zu den EHV Vienna Sabres, wo sie bis 2016 blieb. Im Laufe der Jahre in Wien hat sie alle sieben nationale Titel gewonnen, vier EWHL Titel und zwei Ausgaben der EWHL Super Cup. Nach ihrer Rückkehr nach Bozen gewann sie mit den EV Bozen Eagles die 2016/2017 Ausgabe der EWHL  und wurde in das All-Star-Team nominiert.

 

Nationalmannschaft:

Valentina debütierte mit dem Trikot der italienischen Nationalmannschaft (U18 und Senior) bereits im alter von 15 Jahren und nahm seit 2005 an 10 Weltmeisterschaften und 1 Olympiade teil. 

Bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin war sie mit ihren 15 Jahren und 228 Tagen der jüngste Athlet der italienischen Expedition und der jüngste Eishockey-Athlet. 

Von der U18 Nationalmannschaft wurde sie in der Saison 2007/2008 zum Kapitän, während sie in der A-Nationalmannschaft  von 2011 bis 2016 Assistent war.