Hockey Academy
Elite Women’s Hockey League

Mara Da Rech heuert in Bozen an

ie Eagles Südtirol verstärken die Mannschaft, um sich in der EWHL und in der Italienmeisterschaft wieder an die Spitze zu setzen


Mara Da Rech (r.) mit dem Vizepräsidenten der Eagles Loris Molin Pradel

 

Bozen, 02.08.2019 – Der Zuzug von MARA DA RECH ist eigentlich unerwartet und Folge des Verzichts ihrer Stammmannschaft Alleghe Girls, die amtierenden Italienmeisterinnen, auf die Teilnahme an der Italienmeisterschaft. Leider hat die Mannschaft aus dem Belluno zu viele Spielerinnen aus verschiedenen Gründen verloren.
Mara Da Rech, die am 15. Juli ihren 19. Geburtstag feierte, ist eine der vielversprechendsten und technisch begabtesten Spielerinnen in Italien und kann sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff eingesetzt werden.

Mara Da Rech wurde in Belluno geboren und ist sportlich am Fuße der Civetta aufgewachsen. Neben dem ersten italienischen Titelgewinn in diesem Jahr gegen ihre neue Mannschaft, gewann Da Rech mit der italienischen Nationalmannschaft zwei Medaillen bei den U18-Weltmeisterschaften der 1. Division. Seit zwei Jahren ist sie auch Mitglied der A-Nationalmannschaft.
Mara Da Rech gesellt sich zu den anderen Neuzugängen bei den Eagles Südtirol für die Saison 2019/2020, nämlich die Verteidigerinnen Jaime Fox aus Kanada und die Italoamerikanerin Amie Varano und die Stürmerinnen Giorgia Battisti und Anna Caumo, die nach einer Auslandserfahrung zurückkehren.
Für Mara Da Rech ist es die erste Erfahrung in der immer prestigeträchtiger werdenden EWHL (European Women's Hockey League), bei der zehn Teams aus sieben Nationen an den Start gehen. Dies sind Aisulu Almaty (Kasachstan), Eagles Salzburg, Sabres Vienna und Lakers Kärnten (Österreich), Eagles Bolzano Alto Adige (Italien), Olimpija Ljubljana (Slowenien), Hvidovre IK (Dänemark), KMH Budapest und MAC Budapest (Ungarn). und Silesia Brackens (Polen).