Hockey Academy
Elite Women’s Hockey League

Eagles: Drei Punkte trotz schwachen Spiels


Mit 5:0 ist das Ergebnis zwar klar und der Druck auf das Tor von Feltreghiaccio war auch konstant, allerdings bekam das Publikum spielerisch eher Magerkost zu sehen. Das einzig Positive am Auftritt der Italienmeisterinnen sind die drei Punkte. Vielleicht war der Vorsprung zu schnell herausgeschossen – innerhalb neun Minuten stand es bereits 3:0 – oder vielleicht fehlte es an der nötigen Konzentration, Tatsache ist, dass noch mehr Chancen als üblich versiebt wurden.

Feltreghiaccio, mit einigen „Oldies“ wie Elisa Pavan und Rebecca Fiorese im Kader, wurde hin und wieder auch gefährlich, allerdings meist aufgrund von Fehlern der Eagles.

Bei den Eagles glänzte allein Kapitän Chelsea Furlani, die mit drei Treffern die Mannschaft aus der Provinz Belluno praktisch im Alleingang erlegte.

Feltreghiaccio Junior : Eagles 0:5 (0:3)(0:2)(0:0)

Tore  02:32 Furlani (Da Rugna), 05:22 Furlani (Da Rugna), 08:48 Da Rugna, 25:55 Furlani (Angeloni – PP), 35:17 Zaccherini

Strafen Feltreghiaccio 12 – Eagles 6

Kader

Feltre

Bressan (00:00 – 20:00), Varesco, Cossalter, De Rocco, Fiorese, PAvan, Toffano, Vallazza, Croce, De Zangiacomo, Caldart, Zandegiacomo, Angoletta

Eagles

Klotz (00:00 – 40:00), Höller, Angeloni, Orlandini, Stocker, Zaccherini, Furlani, Larger, Gius, Da Rugna, Battisti, Bonafini, Peer, Gasperini