Hockey Academy
Elite Women’s Hockey League

Eagles: Klare Angelegenheit gegen Feltreghiaccio

Die Italienmeisterinnen gingen aus Anlass des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen mit dem Symbol der Kampagne, der weißen Schleife ins Spiel.


Eröffnete den Torreigen: Beatrix Larger

 

Eine Überraschung gab es bei der Mannschaftsaufstellung: der historische Kapitän der Eagles, Evelyn Bazzanella zog sich wieder das Matchtrikot über und zeigte was Erfahrung alles bewirken kann.

Die Aktionen der Heimmannschaft blieben allerdings lange Stückwerk. Und das Versieben von Chancen ist schon chronisch. Einzig das Powerplay funktionierte: 5 der 9 Treffer wurden in Überzahl erzielt. 

In der Anfangsphase der Begegnung lieferten sich Eagles und Feltreghiaccio einen offenen Schlagabtausch und Giulia Varesco im Tor der Gäste hatte einen guten Tag erwischt. 

Das Fehlen der zwei Hochkaräter Chelsea Furlani und Carola Saletta zeigt sich besonders bei den Ideen. Sie sind eher Mangelware. Um die Tore zu erzielen müssen die Eagles das Brecheisen auspacken.

In der 9. Spielminute dürfen sie zum ersten Mal jubeln. Beatrix Larger nutzt das Chaos vor dem Tor der Gäste und schießt die Scheibe ins Netz. Doch knapp 90 Sekunden später kämpft sich Feltreghiaccio zurück. Die Hintermannschaft der Eagles befindet sich im Tiefschlaf und die vor dem Tor frei stehende Ex-Eagle Rebecca Fiorese hat keine Mühe das 1:1 Unentschieden zu erzielen. Der Gesichtsausdruck von Coach Max Fedrizzi an der Bande reicht: Ab der Hälfte des ersten Spielabschnitts wird der Druck erhöht. Schöne Spielzüge sind zwar selten zu sehen, aber die Tore fallen dennoch. Noch vor der ersten Pause stellen Eleonora Bonafini und Franziska Stocker auf 3:1.

Im zweiten Drittel erhöhen die Eagles den Druck und entscheiden das Spiel. Bereits in der ersten Spielminute nutzt erneut Beatrix Larger eine Überzahlsituation. Fünf Minuten nach dem vierten Treffer sorgt Eleonora Dalprà, erneut im Powerplay, für Treffer Nummer 5. Zur Hälfte des Spiels muss Giulia Varesco verletzt vom Eis, Statt ihr kommt die junge Giulia Brisinello. Zwischen der 16. und 19. Minute geht es dann Schlag auf Schlag: Zunächst zwei Mal Samantha Gius und dann Giorgia Battisti stellen das Resultat auf 8:1. Tore 7 und 8 fallen erneut in Überzahl.

Im Schlussdrittel kontrollieren die Eagles das Spiel weitgehend und wenn nicht ist Magdalena Höller zur Stelle, die nun für Daniela Klotz im Tor steht. Fünfzehn Sekunden vor Spielende schlenzt Eleonora Bonafini dann noch ihren zweiten Treffer des Abends ins Tor.

 Mit zwei Siegen aus zwei Spielen und einem Torverhältnis von 14:1 führen die Eagles die Tabelle vor den punktgleichen Neumarkt Lakers an.

EVB Eagles Academy vs HC Feltreghiaccio 9:1 (3:1)(5:0)(1:0)

Eagles: Daniela Klotz (Magdalena Höller – 40:00), Nadine Zaccherini, Michela Angeloni. Anneke. Orlandini, Franziska Stocker, Evelyn Bazzanella, Diana Da Rugna, Beatrix Larger, Samantha Gius, Alice Gasperini, Giorgia Battisti, Eleonora Bonafini, Hannah Peer, Eleonora Dalprà

Feltreghiaccio: Giulia Varesco (Giulia Brisinello – 34:45), Linda De Rocco, Rebecca Fiorese, Emma Cossalter, Marzia Gnech, Nicole Caldart, Elisa Pavan, Francesca De Zaiacomo, Barbara Croce, Clara Vallazza, Silvia Toffano, Heidi Caldart, Enja CHiarini, Federica Zandegiacomo

Tore: Beatrix Larger (EAG – Dalprà, Da Rugna), Rebecca Fiorese (FEL – Toffano, De Rocco), Eleonora Bonafini (EAG – Battisti, Gius), Franziska Stocker (EAG – Orlandini), Beatrix Larger (EAG – Da Rugna, Zaccherini), Eleonora Dalprà (EAG – Da Rugna, Larger), Samantha Gius (EAG – Orlandini), Samantha Gius (EAG – PP), Giorgia Battisti (EAG – Zaccherini), Eleonora Bonafini (EAG – Battisti, Gius).

Strafen: Eagles 4 – Feltreghiaccio 16