Hockey Academy
Elite Women’s Hockey League

Eagles contra Eagles

In der Eiswelle stehen sich am Samstag 5. Oktober im Rahmen der EWHL zwei Teams gegenüber die historisch immer auf Augenhöhe spielten


Samy Gius: Doppeltorschützin in Polen

 

Bozen 04.10.2019 – Zwar stehen die Eagles Südtirol mit vier Punkten aus vier Spielen derzeit auf Platz 3 der Tabelle, die Kontrahenten aus Salzburg übrigens mit drei Punkten aus zwei Spielen auf Platz 4, aber besonders bei den Südtirolerinnen kann man mit dem Auftakt nicht ganz zufrieden sein. Am vergangenen Wochenende gab es im polnischen Katowice zwar ein kräftiges Lebenszeichen, aber es besteht noch viel Luft nach oben. Positiv ist mit Sicherheit die offensichtliche Fähigkeit auch in schier ausweglosen Situationen, noch die Kurve zu kriegen. So gesehen, als man beim Stand von 3:0 für die polnische Nationalmannschaft 17 Minuten vor Spielende, noch einen 4:3 Sieg einfahren konnte.
Das Spiel gegen Salzburg ist ein weiterer Gradmesser für die Fortsetzung der European Women’s Hockey League. Salzburg hat mit der in die NCAA abgewanderten Annika Fazokas zwar ein Ass in der Verteidigung und mit der nach Schweden gezogene Anna Hanser eine solide Stürmerin verloren, die Mannschaft aber sonst größtenteils zusammengehalten. Auch die beiden Ausländerinnen Emilie Brigham und vor Allem Allie Carter im Tor sind wieder dabei. Neu sind die von Wien gekommene Julia Mazurek sowie die Amerikanerin Taryn Harris aus der CWHL.
In den bisherigen beiden Spielen in der EWHL stehen für die Salzburgerinnen eine 2:8-Heimniederlage gegen das starke MAC Budapest, sowie ein klarer Sieg gegen den slowenischen Vertreter Olympia Liubljana auf dem Konto. Punktbeste Spielerin der Mozartstädterinnen ist Emilie Brigham mit drei Toren und zwei Assist. Die Salzburgerinnen sind für ihr körperbetontes Spiel bekannt, nicht zufällig ist die Mannschaft letzte in der Fair Play Wertung, das könnte ein Knackpunkt im Spiel sein. Auch wenn das Penalty Killing der Salzburgerinnen mit 87,5% nicht von schlechten Eltern und das Überzahlspiel der Eagles Südtirol mit 16,7% zurzeit nicht überragend ist.
Bei den Südtirolerinnen kommt Kapitän Chelsea Furlani langsam in Fahrt (2 Assist und 1 Tor im letzten Spiel) und auch Anna Caumo sowie Samantha Gius haben ihre Torgefährlichkeit unter Beweis gestellt. Fehlen wird hingegen der Center der zweiten Sturmlinie Hanna Elliscasis. Erstmals im Eagles-Dress auflaufen werden die beiden Nachwuchshoffnungen Emma Rindone und Laura Lobis (beide Jahrgang 2006).
Tags darauf steht um 11:30 hingegen das erste Spiel in der Italienmeisterschaft auf dem Programm. Gegner ist Liganeuling Val di Fiemme.

EWHL
Samstag, 05.10.2019 – 17:00 h
Eagles Südtirol vs Eagles Salzburg
Eiswelle Bozen

IHL-W
Sonntag, 06.10.2019 – 11:30 h
Eagles Südtirol vs HC Val di Fiemme
Eiswelle Bozen