Hockey Academy
Elite Women’s Hockey League

Im Duell der Adler geht die erste Runde an die Südtirolerinnen

Spiele der Eagles gegen die Namensverwandten aus Salzburg sind traditionell Spiele auf Augenhöhe. Auch diesmal sah es anfänglich so aus


Bozen 06.10.2019 – Am gestrigen Samstag war in der Eiswelle alles angerichtet für die erste Begegnung Bozen gegen Salzburg in der neuen Saison, aber es sah so aus als ob die Begegnung gar nicht stattfinden würde. Die Mozartstädterinnen steckten nämlich im 18 Kilometer langen Stau auf der Autobahn in Folge eines Lkw-Brandes bei Sterzing fest. Das Spiel wurde dann aber doch mit halbstündiger Verspätung angepfiffen.
Das Startdrittel ist mehr ein Abtasten der beiden Teams, bei dem es hauptsächlich darum geht möglichst keine Fehler zu machen. Logische Folge, 0:0. Im Mitteldrittel dauert es rund 3 Minuten bis Anna Callovini einen scharfen Querpass von Valentina Bettarini unhaltbar ins Tor abfälschen kann. Salzburg benötigt aber auch nur drei Minuten um sich zu sammeln und mit Emilie Brigham auszugleichen. Vorangegangen war ein Scheibenverlust der Eagles im eigenen Drittel. Wie bereits in Polen scheren die Südtirolerinnen dann im Schlussdrittel auf die Überholspur aus. Zunächst trifft Eleonora Bonafini im Powerplay nach einem Schuss von Jaime Fox, den Allie Carter im Salzburger Tor nicht kontrollieren kann. In der 58. Spielminute setzt Anna Caumo noch eins drauf ehe Amie Varano mit einem Schuss von der blauen Linie alles klar macht.


Die Details zum Spiel:
http://www.eishockey.at/de/s/livescores/?gameId=71e68f68-4f7c-48e8-9a07-d0565792c541&divisionId=ewhl-pr&season=2016