Hockey Academy
Federazione Italiana Sport Del Ghiaccio
Elite Women’s Hockey League

Dezimierte Eagles gehen mit Sieg in die Weihnachtspause

Mit insgesamt nur zehn Spielerinnen absolvierten die Adler das letzte Meisterschaftsspiel im alten Jahr


Franziska Stocker stand 60 Minuten auf dem Eis. Und wie!

 

Bozen, 23.12.2018 – Sechs Stürmerinnen, zwei Verteidigerinnen und zwei Goalies. So sah die dünne Spielerdecke im Spiel gegen die Eisbären Toblach gestern aus. Zwei Verletzungen, berufliche Verpflichtungen andere Einsätze zwangen Coach Fredy Püls dazu zu improvisieren. So spielte Pferdelunge Franziska Stocker 60 Minuten durch – und wurde zurecht als beste Spielerin ausgezeichnet – die junge Anna Bertoluzzo wechselte in Verteidigung zwischendurch mit Sara Magnanini und Samantha Gius, die zwischen Verteidigung und Sturm Doppelschichten fuhren.

Der Spielverlauf erinnerte an eine Episode von Star Wars: auf einer Seite eine Handvoll Jedi-Ritter, scheinbar mit übermenschlichen Kräften ausgestattet, die gegen das zahlenmäßig überlegene Imperium der Sith die Oberhand behalten. Auch wenn die Freunde aus Toblach alles andere als das Böse darstellen.

Angesichts der nackten Zahlen bestand der Gameplan demnach darin, gleich am Anfang alles klar zu machen.. Mit einer 5:0 Führung nach dem ersten Drittel ging er auch voll auf. Mit weiteren Drittelergebnissen von 3:0 und 1:0 siegten die Eagles schließlich ungefährdet 9:0. Die jungen Toblacherinnen hatten zwar durchaus ihre Chancen und hielten bis zum Ende dagegen, aber die größere Routine und die Klasse einiger Spielerinnen machte letztlich den Unterschied zugunsten der Eagles Südtirol aus.

Das Aushängeschild des Toblacher Fraueneishockey in Diensten der Eagles Hanna Elliscasis, schlug vor „heimischem“ Publikum vier Mal zu, die Linienpartnerinnen Samantha Gius und Eleonora Bonafini je zwei Mal. Ein Treffer ging auf das Konto der quirligen Sara Magnanini.

Mit diesem Sieg bleiben die Eagles Südtirol in der Italienmeisterschaft das Maß aller Dinge. Sieben Spiele, sieben Siege und ein beeindruckendes Torverhältnis von 51:3 zeigen eindrücklich, dass die Boznerinnen in Sachen 10. Titel in Folge auf Kurs sind. Sofern nicht die dunkle Seite der Macht versucht den Lauf der Dinge zu beeinflussen.

 

Die Details zum Spiel:

www.powerhockey.info/gamepage.php