Hockey Academy
Elite Women’s Hockey League

Auf ins Europapokalabenteuer


Bozen, 16.10.2013

 

Von kommendem Freitag bis Sonntag nehmen die Eagles als amtierende Italienmeisterinnen zum vierten Mal in Folge am Europapokal der Landesmeister oder European Women’s Champions Cup teil.

Die Reise geht diesmal ins slowenische Maribor, wo der ungarische Meister Vasas Sportklub Budapest, HKD Maribor und die Sabres Vienna als Gegner warten.

Gänzlich unbekannt sind nur die Sloweninnen. Maribor spielt zwar auch in der EWHL, allerdings haben sie bisher noch die die Schläger mit den Eagles gekreuzt. Die Begegnung am Sonntag wird also auch ein Abtasten für die EWHL. Bei der Begegnung mit Vasas Budapest werden die Eagles hingegen auf einige bekannte Gesichter stoßen, spielen doch einige Akteure auch beim EWHL-Gegner KMH Budapest. 

Der härteste Brocken und Turnierfavorit sind natürlich die Wienerinnen von den Sabres. Schon in etwas reduzierter Version kannten sie letzthin in Wien kein Pardon mit den Adlern und schickten sie mit einer 5:0 Packung nach Hause, auch wenn das Spiel sehr viel offener war als das Ergebnis vermuten ließe.

Dem Sieger des Turniers winkt der Aufstieg in Runde zwei und damit die Reise nach Finnland. Im Vorjahr konnten sich die Eagles erstmals in der Geschichte für die zweite Runde qualifizieren. Diesmal wird dies ein ganz schwieriges Unterfangen werden.

Bei den Eagles feiert der Kapitän der Nationalmannschaft Linda De Rocco das diesjährige Debüt. Nadine Zaccherini ist hingegen nach einer Knöchelverletzung angeschlagen und geht gehandicapt in die Begegnungen. Torfrau Daniela Klotz hat nach auskurierter Leistenverletzung erst gestern den Trainingsbetrieb wieder voll aufgenommen.

Unter dem nachstehenden Link lassen sich die Spiele über Live-Ticker verfolgen:

hydra.iihf.com/IIHF_Core/jsp/content/web_output/index.jsp